Telefonnummer
+49 (0) 711 16259-0
E-Mail
info@bnp-ingenieure.de
Adresse
Schockenriedstraße 8A, 70565 Stuttgart
Ludwigsburg Bahnhof - BNP Ingenieure

PROJEKT

Fußgänger- und Radunterführung im Bahnhof Ludwigsburg

Im Zuge der Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes und des Zentralen Omnibusbahnhofes plant die Stadt Ludwigsburg für ihren Bahnhof eine zusätzliche Fußgänger- und Radunterführung als Ergänzung zur bestehenden Personenunterführung.

Ludwigsburg Bahnhof BNP Ingenieure

fußgänger- und radunterführung im bahnhof ludwigsburg

BAUHERR

Stadt Ludwigsburg

PROJEKTZEITRAUM

2018 – 2020

PROJEKTKOSTEN

10 Mio. Euro

LEISTUNGEN

Objektplanung Ingenieurbauwerke LPH 1-3
Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke LPH 2-3
Eisenbahnbetriebliche Sperrpausenplanung

PROJEKTBESCHREIBUNG

Die neue Eisenbahnüberführung liegt im Bahnhofsbereich bei Bahn-km 13+874,6 auf der Strecke 4800 Stuttgart – Bretten und soll neben der erweiterten, barrierefreien Zugangsmöglichkeit zu den Bahnsteigen auch als neue Verbindung zwischen dem Stadtkern und dem Nestle-Areal dienen, welches neu entwickelt wird. Der stark instandsetzungsbedürftige Franck-Steg, das bisherige Querungsbauwerk, wird hierfür entfallen und zurück gebaut.

Der Kreuzungskilometer der geplanten Eisenbahnüberführung ergibt sich maßgeblich durch die Berücksichtigung der städtebaulichen Ansätze und Vorgaben bei der Umgestaltung des ZOB sowie durch bautechnische und statische Randbedingungen und Erfordernisse.

Ziel des neuen Entwurfs der Unterführung ist es, ein weitläufiges, offenes und auf zukünftige Reisendeaufkommen ausgelegtes Bauwerk zu errichten, das wiederum gleichzeitig alle Anforderung erfüllt, um es wirtschaftlich und zeitsparend unter laufendem Bahnbetrieb herstellen zu können.

Hauptabmessungen und Angaben zum Entwurf:

  • Bauwerksbreite:            13,30 m
  • Lichte Weite:                 11,90 m (Fußgänger 6,1 m, Radweg 5 m, 2×0,4 m Vorsatzschale)
  • Stützweite:                    12,60 m
  • Länge:                            52,00 m
  • Aufzüge:                        4 großräumige Eck- und Druchlade
  • Bauweise:                      WU – Ortbeton
  • Statisches System:      Rahmen
  • Blöcke:                           6 (Raumfugen mit innenliegendem Fugenband)
  • Gründung:                     Flachgründung auf Bodenaustausch
  • Verbau:                          aufgelöste Bohrpfahlwand mit bewehrter Spritzbetonausfachung und Rückverankerung, Spundwandverbau im Bereich der tieferliegenden Aufzugsunterfahrten

 

/
Ludwigsburg Bahnhof - BNP Ingenieure
zurück